Monat: Oktober 2017

Teil 3 – Erfolgreiche Gründer der EMS Branche

Liebe Gründer und an alle die es werden möchten,in den nächsten Wochen werden wir euch Deutschlandweit immer wieder erfolgreiche Gründer der EMS Branche vorstellen!

Einen weiteren Gründer der EMS Branche, den wir auch während seiner Gründungszeit mit begleiten durften, möchten wir euch heute gern näher vorstellen😊

Wir haben Ihn in einem hervorragenden Artikel über seine Erfolgsstory von www.ems-training.de entdeckt und spontan Ihn für einen Austausch kennengelernt.

Juri Baron ist 32 Jahre alt und Inhaber von „OneLife EMS Studio“ in der Georgstraße 20 in Nienburg . Dort haben wir Ihn besucht!

Hallo Juri, Danke schon mal im Voraus, dass du dir heute Zeit für uns nimmst.

Wie kam dir die Idee, dich mit EMS Selbstständig zu machen?

Der eigentliche Auslöser war für mich meine eigene Erfahrung bei meiner ersten EMS-Trainingseinheit. Als Profisportler und ehemaliger Bundesliga-Ringer war ich regelrecht überwältigt, verblüfft und fast schon geschockt von der Intensität und der Effektivität des EMS-Trainings. Ich war es gewohnt, ca. 10 bis 15 Stunden pro Woche ins Training zu investieren, um mein Fitness-Level zu halten oder zu steigern. Dass mich eine 20-minütige Trainingseinheit „unter Strom” so „flashen” und fordern würde, hätte ich nie für möglich gehalten. Ich war fix und foxi. Da kam mir die Geschäftsidee und mir war von da an sofort klar, ich muss das Heft in die Hand nehmen und der ganzen Idee eine Plattform bieten.

Warum „allein“ und keine Partnerschaft über eine der verschiedenen Franchise-Systeme am Markt? ?

Ich habe mir mehrere Konzepte von zahlreichen Franchise Anbietern angeschaut, jedoch war ich der Meinung das mein Konzept am besten ankommen wird und ich mit meinen Übungen und Trainingsplänen mehr Kunden erreichen werde.

Hast du während deiner Gründungsphase ausreichend Unterstützung erhalten oder fühltest du dich mehr oder weniger allein?

Ich war schon immer jemand der sehr gerne in Eigenregie gearbeitet hat…

Was waren die größten Herausforderungen der Gründung und deiner ersten Wochen als Selbstständiger?

Es waren mit enormem Abstand die acht arbeitsreichsten und anstrengendsten, jedoch auch schönsten Monate meines Lebens. Vor allem der Anfang war schwer. Ich habe seither keine einzige Woche unter 80 Stunden gearbeitet, da mitunter jedes einzelne Probetraining unter meiner Leitung verlief bzw. verläuft. Hinzu kamen die Studioeinrichtung und -planung, der Einkauf, die Reinigung des Studios und und und … Und umso größer das OneLife-Studio wurde, desto zielstrebiger und motivierter war und wurde ich. Die größte Hürde war und ist es nach wie vor, dem eigenen Privatleben Raum zu geben.

Vorstellung: Du eröffnest dein 2. Studio, allein oder diesmal mit Hilfe eines Franchise Partners an deiner Seite?

Ich würd definitiv mein eigenes Konzept weiterführen!

Gibt es nach deiner Meinung trotzdem Vorteile, welche ein Franchise-System EMS Gründern bietet, was man sonst als Alleinkämpfer nicht hat?

Definitiv, man wird sehr gut betreut und auch ausgestattet. Als Eigenbetriebler musst du dich um viel mehr kümmern.

Da stimmen wir Dir zu. Genau das ist auch unser Ansatz in der EMS Fabrik. Wir wollen die notwenige Unterstützung bieten und die Vorteile aus dem Franchise in die „freie“ Welt übertragen.

Hast du zum Abschluss noch einen Tipp für andere „Allein-Kämpfer“ und EMS Gründer, zum Thema „Studio Eröffnung“ und dem Thema schnell entsprechende Erfolge zu generieren?

Ich kann jedem „Alleinkämpfer“ nur empfehlen sein bestmöglichstes Training dem Kunden zu geben. Die Qualität und Kompetenz des Trainers entscheiden über Erfolg oder Misserfolg.

Vielen Dank für deine offenen Worte und das nette Gespräch. Für die Zukunft wünschen wir dir weiterhin alles GUTE und freuen uns weiter mit dir in Kontakt zu bleiben.

Möchtet auch Ihr einen erfolgreichen Weg in der EMS Branche gehen, fernab von Franchise Gebühren und dennoch nicht allein sein bei allen Fragen rund um die Gründung?Oder Ihr seid bereits Studioinhaber und möchtet euer Spektrum erweitern, z.B. auf das Training in Unternehmen?

Dann kommt zu uns und wir unterstützen euch bei diesem Vorhaben!

Euere EMS Fabrik

Teil 2 – Erfolgreiche Gründer der EMS Branche

Liebe Gründer und an alle die es werden möchten,in den nächsten Wochen werden wir euch Deutschlandweit immer wieder erfolgreiche Gründer der EMS Branche vorstellen!

Einen weiteren Gründer der EMS Branche, den wir auch während seiner Gründungszeit mit begleiten durften, möchten wir euch heute gern näher vorstellen😊

Jack Schubert ist 23 Jahre alt und Inhaber von „Personal Impuls“ in der Theaterstr. 1 in Halberstadt. Dort haben wir Ihn besucht!

Hallo Jack, Danke schon mal im Voraus, dass du dir heute Zeit für uns nimmst.

Wie kam dir die Idee, dich mit EMS Selbstständig zu machen?

Mein bisheriges Leben hat zum Großteil aus Sport bestanden. Ich war mehrere Jahre Leistungssportler und zog mir dann eine schwere Verletzung im Knie zu. Diese bedeutete das Ende meiner noch jungen „Karriere“. Parallel hatte ich damals eine Bankausbildung absolviert, jedoch war relativ zeitnah klar, dass ich nicht in dieser Branche alt werden möchte und suchte deshalb eine neue Herausforderung. Ich wollte unbedingt wieder im sportlichen Bereich arbeiten und im Idealfall mein eigener Chef sein.
Alte Wegbegleiter aus meiner Zeit beim VFC Plauen hatten zu diesem Zeitpunkt bereits ihr eigenes EMS-Studio. Das machte mich neugierig und war der Anfang meiner Gedanken, mir selbst ein eigenes Studio aufzubauen.

Warum „allein“ und kein Franchise?

Nach Gesprächen mit Franchisenehmern stellte sich relativ deutlich heraus, dass sowohl der finanzielle Aufwand als auch die strikten Vorgaben nicht im gesunden Verhältnis zu Gewinn und Nutzen stehen. So entschied ich mich als Alleinkämpfer durchzustarten, denn ich wollte unbedingt mein eigenes kleines Unternehmen aufbauen und meine eigenen Ideen jederzeit umsetzen können.

Hast du während deiner Gründungsphase ausreichend Unterstützung erhalten oder fühltest du dich mehr oder weniger allein?

Allein gefühlt habe ich mich seit der Gewerbeanmeldung bis zum heutigen Tag noch nie. Bereits vor der Gewerbeanmeldung liefen die ersten Gespräche mit der EMS-Fabrik in Person von Daniel Thiele. Alle meine Fragen (und das waren tausende) wurden mir beantwortet und so war von Anfang an mein Vorhaben der Selbstständigkeit gut organisiert und strukturiert. Selbst heute, ein Dreiviertel Jahr nach der Geschäftseröffnung am 13.01.2017 hat die EMS Fabrik ein offenes Ohr für meine Anliegen und gibt mir jederzeit Tipps, wenn ich sie brauche.

Vorstellung: Du eröffnest dein nächstes Studio… Würdest du es wieder allein oder dann mit Hilfe eines Franchise Partners an deiner Seite tun?

Wie oben bereits in der Antwort formuliert, habe ich keinen erkennbaren Nutzen vom Franchise im EMS-Bereich erkennen können, welchen man als Alleinkämpfer nicht auch erreichen kann. Deshalb und aufgrund meiner Erfahrung würde ich auch dieses Studio unter meinem selbst gegründeten Unternehmen „Personal Impuls“ laufen lassen.

Wie fällt dein erstes Fazit seit deiner Gründung aus?

Der Weg in die Selbstständigkeit war definitiv der richtige. Weg vom Bürotisch – raus aus dem Anzug und rein in die Sportklamotten. Ich lebe meinen Traum,morgens bis abends Sport machen zu können, d.h. ich konnte mein Hobby zum Beruf machen. Dabei Kunden zu motivieren ihre Ziele zu erreichen macht eine riesen Freude. Die Erfolge kommen und somit auch die lächelnden Augen der Kunden. Allerdings war EMS in der Region Harz noch nicht wirklich bekannt. Ich brauchte eine ganze Weile um das effektive Training hier bekannt zu machen. Doch von Zeit zu Zeit und mit Geduld kamen neue Kunden, die es ebenfalls weiterempfohlen haben. Ich bin mir sicher, dass auch heute noch viel zu viele noch nichts vom EMS-Training gehört haben. Aber genau deshalb heißt es weiterhin Gas zu geben, weiterhin so gut zu arbeiten, dass die Kunden auch weiterhin zufrieden sind und es sich noch mehr rumspricht, was EMS-Training für eine geile Methode ist.

Danke für das Gespräch und alles Gute für Dich Jack!

Möchtet auch Ihr einen erfolgreichen Weg in der EMS Branche gehen, fernab von Franchise Gebühren und dennoch nicht allein sein bei allen Fragen rund um die Gründung? Oder Ihr seid bereits Studioinhaber und möchtet euer Spektrum erweitern, z.B. auf das Training in Unternehmen?

Dann kommt zu uns und wir unterstützen euch bei diesem Vorhaben!

Euere EMS Fabrik

Teil 1 – Erfolgreiche Gründer der EMS Branche

Liebe Gründer und an alle die es werden möchten,in den nächsten Wochen werden wir euch Deutschlandweit erfolgreiche Gründer der EMS Branche vorstellen!

Den Anfang macht Daniel Pfeifer, 29 Jahre alt und Inhaber des „in.form“ in der Zülpicher Straße 261 und der Merowingerstraße 24 in Köln.Daniel ist seit 2014 selbstständig und hat derzeit 6 Mitarbeiter.

Wir wollten wissen wie es zur Gründung kam und wie sich das „in.form“ über die letzen Jahre entwickelt hat…

Hallo Daniel,schön das du Dir Zeit für uns nimmst…Wir haben ein paar Fragen an dich.
Wie kam dir die Idee, dich mit EMS Selbstständig zu machen?

EMS habe ich während meines Studiums an der Sporthochschule Köln als eine der effektivsten Trainingsformen kennengelernt. Mir ging es, wie den meisten, die diese Trainingsform ausprobieren: EMS hat mich sofort begeistert! Dadurch entwickelte sich die Idee ein EMS-Studio zu eröffnen. Auch heute trainiere ich noch regelmäßig mit EMS.

Warum „allein“ und kein Franchise?

In einem Franchise hätte ich mich in einige Punkten eingeschränkt gefühlt und wollte, einfach gesagt, mein eigener Chef sein.
Beispielsweise wollte ich mich bei der Gestaltung der Trainingseinheiten nicht an die Vorgaben aus einer Zentrale halten, sondern mich vor allem an den Zielen und Problemen der Kunden orientieren.

Hast du während deiner Gründungsphase ausreichend Unterstützung erhalten oder fühltest du dich mehr oder weniger allein?

Durch mein soziales Umfeld habe ich sehr viel Unterstützung in verschiedenen Bereichen erhalten, sodass ich mich eigentlich nie alleine gefühlt habe.

Vorstellung: Du eröffnest dein 3. Studio, allein oder diesmal mit Hilfe eines Franchise Partners an deiner Seite?

Durch die Eröffnung von zwei Studios bestehen natürlich die nötigen Strukturen und Erfahrungen, sodass auch eine weitere Eröffnung „auf eigene Faust“ und ohne Franchise durchaus Sinn machen würde. Nichtsdestotrotz beobachte ich seit der Gründung sehr genau, wie sich der Markt, die Mitbewerber und die größeren Ketten verhalten und muss sagen, dass es durchaus einige positive Entwicklungen gegeben hat.

Wie fällt dein Fazit seit deiner Gründung insgesamt aus?

Ich bin mehr als zufrieden und froh, den Schritt damals gewagt zu! Auch die Eröffnung des zweiten Studios war die richtige Entscheidung.

Vielen Dank für das Gespräch und weiterhin alles GUTE für dich!

Möchtet auch Ihr einen erfolgreichen Weg in der EMS Branche gehen, fernab von Franchise Gebühren und dennoch nicht allein sein bei allen Fragen rund um die Gründung?Oder Ihr seid bereits Studioinhaber und möchtet euer Spektrum erweitern, z.B. auf das Training in Unternehmen?

Dann kommt zu uns und wir unterstützen euch bei diesem Vorhaben!

Euere EMS Fabrik

Kontakt

EMS Fabrik
Hradschin 10
08523 Plauen

Tel.: 0341-97854981
E-Mail: info@ems-fabrik.de

Social Media

Copyright © 2020 - EMS Fabrik